Sie befinden sich hier

Inhalt

22.10.2015

Schmersal beteiligt sich am Bergischen Schul-Technikum

Schülerinnen und Schüler schnuppern Praxisluft bei Schmersal: Zum ersten Mal beteiligt sich Schmersal im Herbst dieses Jahres am Bergischen Schul-Technikum (zdi-Zentrum BeST), das Teil einer großen Gemeinschaftsoffensive »Zukunft durch Innovation.NRW (zdi)« zur Förderung des naturwissenschaftlichen und technischen Nachwuchses in NRW ist. Es wird von der Bergischen Universität Wuppertal getragen und von der Regionaldirektion NRW der Agentur für Arbeit anteilig gefördert. Das BeST ermöglicht Schülerinnen und Schülern aller weiterführenden Schulen ab der Jahrgangsstufe 8 über den normalen Schulunterricht hinaus, sich frühzeitig über Berufsfelder und Studiengänge im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu informieren.


Schmersal bietet diesen Schülerinnen und Schülern in der Zeit vom 21. Oktober bis 18. November 2015 einen Kurs an. Dabei haben die jungen Teilnehmer die Möglichkeit, an fünf Nachmittagen in der Ausbildungswerkstatt in Wuppertal einen Durchgangsprüfer herzustellen. Die Schüler lernen grundlegende elektrische Bauteile kennen, wie diese funktionieren und in Schaltplänen miteinander kombiniert werden. Den Durchgangsprüfer können die Schüler nach dem letzten Kurstermin mit nach Hause nehmen – ebenso wie die Erfahrung, dass Technik Spaß macht und die Elektroindustrie viele spannende Berufe zu bieten hat.

 

 

Kontextspalte

Schüler bei einer praktischen Übung in der Ausbildungswerkstatt von Schmersal.