Sie befinden sich hier

Inhalt

05.06.2018

Für den störungsfreien Betrieb von Robotern

Sicherheitslichtgitter mit Mehrfachscan erhöhen die Maschinenverfügbarkeit

Wuppertal, 5. Juni 2018. Die Schmersal Gruppe präsentiert auf der Automatica 2018 Sicherheitslichtgitter und Sicherheitslichtvorhänge der Produktserie SLC/SLG 445, die sich aufgrund einer integrierten Mehrfachscan-Funktion für anspruchsvolle Umgebungsbedingungen eignen, insbesondere auch für Schweißroboter. Bei diesen berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen wird ein Schutzfeld aus Infrarot-Strahlen vom Sender ausgesandt und vom Empfänger ausgewertet. Bei den SLC/SLG 445 bewertet die Mehrfachabtastung jeden Infrarot-Strahl innerhalb der Reaktionszeit sechsmal nacheinander. Die Reaktionszeit erhöht sich damit von 10 auf 20 ms.  Der Vorteil: Kurzzeitige Unterbrechungen einzelner Strahlen im Schutzfeld – wie z.B. durch kleine Partikel, Späne oder bei Schweißrobotern durch Glühfunken oder den Einfluss hoher Lichtenergie – führen nicht automatisch zum Abschalten der Schutzeinrichtung. Der  Mehrfachscan trägt so zu einer erhöhten Maschinenverfügbarkeit bei.

Aufgrund der Multi-Scan-Funktion zur Ausblendung von Störeinflüssen ist die Produktserie SLC/SLG 445 eine sehr gute Sicherheitslösung auch für Einsatzbereiche mit hoher Verschmutzung, etwa der Holz- oder Steinbearbeitung, im Außenbereich, wo Insekten und Vogelflug vorkommen, oder für Arbeitsbereiche, in denen Wasserdampf und Spritzwasser alltäglich sind, etwa in der Lebensmittelverarbeitung.
Eine weitere vorteilhafte Produkteigenschaft dieser Serie ist die integrierte Muting-Funktion, die zwischen Mensch und Material unterscheidet und damit ebenfalls zur Erhöhung der Produktivität beiträgt. Zudem bietet die SLC/SLG 445 eine integrierte Einrichthilfe mit Statusanzeige. Sie signalisiert dem Montagepersonal, ob Sende- und Empfangseinheit exakt zueinander ausgerichtet sind. Das reduziert den Montageaufwand und senkt die Kosten der Installation. Diese und viele weitere nützliche Funktionen der SLC/SLG 445 sind ganz einfach und ohne Software parametrierbar und bieten damit für flexible Maschinenkonzepte eine hohe Anpassungsfähigkeit.

Effiziente Absicherung von Roboterarbeitsplätzen
Opto-elekronische Schutzeinrichtungen sind eine platzsparende und wirtschaftliche Lösung für die Absicherung von Roboterarbeitsplätzen. Sicherheitslichtgitter und Sicherheitslichtvorhänge erlauben die freie Sicht auf den Prozess und bieten zusätzliche produktivitätssteigernde Funktionen. Außerdem sind Roboteranlagen meistens begehbar. Es müssen daher Maßnahmen vorgesehen werden, die einen Anlauf von gefährlichen Bewegungen verhindern, solange sich Personen im Gefahrenraum aufhalten. Dies übernimmt bei der Produktserie SLC/SLG 445 die integrierte Funktion der „Doppelten Quittierung“, die bei unübersichtlichen Produktionsbereichen einen unbeabsichtigten Wiederanlauf der Maschine verhindert.

 

Besuchen Sie Schmersal vom 19.-22. Juni 2018 auf der „Automatica“ in München, Halle B6, Stand 328

Dateianlagen:
 PM-Automatica_Optoelektronik_2018_Final-de.doc (162 KB )

Kontextspalte