Sicherheits-Lichtschranken SLB mit integrierter Auswertung
SLB240 - Kleinste Bauform der Welt mit integrierter Auswertung
SLB440 - Sichere OSSD Ausgänge bis PLe
SLB440-H Reichweite 75 m (typisch 90 m) - optional mit Heizung

Sie befinden sich hier

Inhalt

Kleinste Sicherheitslichtschranke der Welt mit integrierter Auswertung

Die neuen Sicherheitslichtschranken der Baureihe SLB 240/440 von Schmersal mit integrierter Auswertung zeichnen sich durch eine extrem kleine Bauform aus. So können die SLB 240/440 mit Kabelanschluss mit den Maßen BHL 28x33x72 mm oder mit Steckeranschluss (BHL 28x33x91 mm) auch bei knappen Platzverhältnissen einfach und schnell montiert werden. Beide Modelle verfügen über eine Reichweite von 15 Meter, während die SLB 440-H (Maße mit Kabelanschluss  BHL 28x33x111 und mit Steckeranschluss  BHL 28x33x131 mm) eine Reichweite von bis zu 75 Meter erreicht. Ein wesentlicher Vorteil der Baureihe SLB 240/440: Sie ist für verschiedenste Anwendungen in den Bereichen Bearbeitungscenter für Montage-/Handhabung sowie in der Holz-, Papier- und Druckindustrie, in Hochregallagern oder Verpackungsmaschinen einsetzbar. Insbesondere eignet sie sich für die Absicherung kleinerer Gefahrenstellen – wie etwa Maschinen mit kleinen Öffnungen oder Schlitzen, beispielsweise bei Bestückungsmaschinen für Leiterplatten.

Auch für den Prozessschutz geeignet

Alle SLB-Lichtschranken verfügen über sichere Halbleiterausgänge (2 x PNP) und können ohne eine externe Sicherheitsauswertung direkt in den Sicherheitskreis einbezogen werden. Die neue Produktfamilie erfüllt gemäß IEC 61496 die Anforderungen für alle Applikationen nach Typ 2 oder Typ 4.  Sie dienen aber auch dem Prozessschutz, beispielsweise in Hochregallagern, wo beim autonomen Transport verpackter Produkte mithilfe von Objekterkennung und Höhenerfassung Abweichungen von vordefinierten Positionen erkannt und so Kollisionen und Beschädigungen verhindert werden.
Die Ausführung SLB 440-H ist zudem optional mit einer integrierten Heizung ausgestattet und für den Einsatz bei hohen Minusgraden (bis zu –30° Celsius) geeignet. Sie ist deshalb im Außenbereich verwendbar, zum Beispiel in der Holz- oder Zementindustrie, in Kiesgruben oder im Hafenbereich. 

Visuelle Einrichthilfe vereinfacht die Inbetriebnahme

Alle Ausführungen verfügen über eine visuelle Einrichthilfe, welche die Inbetriebnahme erheblich vereinfacht. Darüber hinaus sind sie mit einer 4-fach-Kodierungsstufe ausgestattet, sodass bei Verwendung mehrerer Lichtschranken an einer Applikation bis zu vier Sensorpaare in einer Richtung ohne eine gegenseitige Beeinflussung betrieben werden können. Die Parametrierung erfolgt ohne Hilfsmittel wie PC oder Inbetriebnahmesysteme, einfach nur mit einem Befehlsgerät, wie etwa einem Taster. Für den Betrieb stehen die Betriebsarten Einrichten, Automatik- oder Wiederanlauf sowie ein Diagnosemode zur Verfügung.

 

 

Kontextspalte

Ausgezeichnet mit dem GIT SICHERHEIT AWARD 2018
Ausgezeichnet mit dem GIT SICHERHEIT AWARD 2018