Prozesssicherheit bei täglicher Reinigung
Robustes Schutzrohr aus Polycarbonat
Hygiene Design - Endkappe, Befestigung und Membrane aus Edelstahl V4A
Hohe Schutzart IP69K

Sie befinden sich hier

Inhalt

Neue Sicherheitslichtgitter für den Food-Bereich

Baureihe SLC/ SLG 440 IP69K: äußerst robust und hygienegerecht

Speziell für hygienesensible Einsatzbereiche wie die Lebensmittelindustrie, Milch- und Fleischverarbeitung sowie die Pharmazie hat die Schmersal Gruppe eine neue Reihe von Sicherheitslichtgittern und -vorhängen entwickelt.

Die Baureihe SLC/ SLG 440 IP69K ist den Beanspruchungen, die die üblichen Reinigungsvorgänge dieser Branchen mit sich bringen, gewachsen, da die ausgeklügelte Detailkonstruktion die Schutzart IP 69K (Schutz gegen Eindringen von Wasser bei Hochdruck- oder Dampfstrahl-Reinigung) sicherstellt. Die Abdichtungen dieser BWS (berührungslos wirkenden Schutzeinrichtung) genügen hohen Ansprüchen und halten der häufigen Reinigung mit Wasser, Schaum, Laugen, Hochdruck oder Heißdampf problemlos stand. Darüber hinaus ist die neue BWS-Baureihe nach den Anforderungen des „Hygienic Design“ konstruiert.

Sowohl die Verschlusskappen der SLC/ SLG 440 IP69K als auch die Kabeleinführung und Befestigungsteile bestehen aus Edelstahl (V4A). Die transparente Schutzröhre ist aus Polycarbonat (PC) gefertigt und weist nicht nur eine hohe Reinigungsmittelbeständigkeit auf, sondern hält zudem starken mechanischen Belastungen stand. Auch im Falle eines Aufpralls der Reinigungslanzen auf das Gehäuse der SLC/ SLG 440 IP69K, wie es in der Lebensmittelproduktion vorkommen kann, oder bei einem Zusammenstoß mit einem Transportmittel sorgt die robuste Schutzröhre dafür, dass ihre Sicherheits- und Schutzfunktion weiterhin gegeben ist.

Durch das Material ist eine höhere Verfügbarkeit und eine lange Lebensdauer der Sicherheitslichtgitter und -vorhänge gewährleistet und eine kompakte Bauform der gekapselten Sicherheitssensorik möglich: Der Schutzröhrendurchmesser beträgt nicht mehr als 50 mm. Unter anderem das unabhängige Prüflabor Ecolab hat die Materialbeständigkeit dieser Komponenten bestätigt.

Darüber hinaus ist diese BWS-Baureihe mit zusätzlichen Funktionen wie etwa Schützkontrolle, doppelter Quittierung und einer integrierten Strahlausblendung ausgestattet. Letztere erlaubt etwa das Zuführen beweglicher Teile durch das Schutzfeld, ohne dass das Stopp-Signals ausgelöst wird. Die Verschmutzungsanzeige stellt eine weitere praxisgerechte Funktion dar. Wird das Empfangssignal des Sensors schwächer, wird eine optische Warnmeldung ausgelöst. So kann der Anwender Einfluss nehmen, noch bevor ungeplante Stopps der Anlage auftreten.

 

 

Kontextspalte