Inhalt

Sicherheit mit System: AS-Interface Safety at Work

Schmersal bietet seinen Kunden ein breites Programm an Sicherheitsschaltern mit integrierter AS-Interface Safety at Work-Schnittstelle. Dabei handelt es sich um das erste sichere Bussystem, das auf dem offenen Standard AS-International (AS-i) basiert. Sicherheitskomponenten wie NOT-HALT, Sicherheitsschalter, Sicherheitszuhaltungen, Sicherheitssensoren oder Sicherheitslichtvorhänge werden einfach über die AS-Interface Profilleitung miteinander vernetzt. Für die Auswertung der sicherheitsgerichteten Signale ist lediglich ein Sicherheitsmonitor notwendig. Der Anwender profitiert von der zusätzlichen Flexibilität des AS-i -Systems, weil die Konfiguration auch bei vorhandenen Maschinen einfach verändert werden kann. Zudem stellt das Bussystem umfassende Status- und Diagnose-Informationen bereit. Das schafft Transparenz, vereinfacht die Fehlersuche und erhöht die Verfügbarkeit der Maschine.

Die Vorteile im Überblick:

AS-Interface Safety at Work
AS-Interface
  • individuell skalierbare Sicherheitslösungen für unterschiedliche Maschinengrößen
  • stark vereinfachte Installation und Anschaltung der Sicherheitsschalter über AS-Interface
  • einfache Konfiguration über Drag-and-Drop-Software ASIMON
  • komplette Diagnose des gesamten Sicherheitskreises inkl. angeschlossener Sicherheitsschaltgeräte
  • erhöhte Betriebssicherheit durch individuell konfigurierbare Überwachungsbausteine
  • einfache nachträgliche Modifikation oder Erweiterung der Sicherheitsfunktionen
  • Kostenvorteile gegenüber Parallelverdrahtung bereits ab ca. 6 Sicherheitsschaltgeräten mit jeweils 6 m Anschlussleitung

Nähere Informationen finden Sie in unserer Broschüre „Systemlösungen – AS-Interface Safety at Work“, die wir zum Download als PDF anbieten.