Nach oben
Presse Schmersal Gruppe
Pressemitteilungen, Fachbeiträge, Fotos, ...
SICHERHEITSSCHALTER UND -SYSTEME FÜR IHRE BRANCHE
UNSERE NEUHEITEN
Sicherheit für Mensch und Maschine

FACHBEITRÄGE
UNSERER EXPERTEN

Wir bieten Ihnen eine Auswahl von Fachbeiträgen und Anwenderberichten, die sich mit verschiedenen Aspekten der Maschinensicherheit befassen – zum Beispiel das Thema Normen oder spezielle Produkte und Lösungen für die Absicherung von Maschinen sowie Anwendungsbeispiele. Die Beiträge haben überwiegend Experten von Schmersal verfasst.

Über die Download-Funktion können Sie den vollständigen Beitrag kostenlos abrufen.

Fachbeiträge-Archiv

Sicherheitstechnische Integration von FTS

Viele Akteure - ein Ziel

Was muss der Systemintegrator oder auch der Anwender beachten, wenn er eine materiaflusstechnische Anlage mit Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) plant oder betreibt? Die Frage ist nicht trivial, denn hier gelten andere Grundsätze als bei der Planung und beim Betrieb von stationären automatisierten Förderanlagen und auch von konventionellen Flurförderzeugen. Und die Frage ist hoch aktuell, denn FTS werden inzwischen häufig in die intralogistischen Prozesse einbezogen.

Quelle:  f+h 2023/12,www.foerdern-und-heben.de

Download
Fachartikel

Maschinensicherheit und Konnektivität 

Auswertung von betriebsmäßigen und sicherheitsgerichteten Signalen

Neues Gateway, neue Safety Fieldbox und eine neue 3D-Kamera: Das sind einige der Exponate, die Schmersal auf der SPS vorstellen wird. Alle drei Komponenten sind „live“ in einem IIoT-Demonstrator im Einsatz. Dort zeigen sie, welche praktischen Vorteile eine durchgängige Konnektivität bietet: auch und gerade auf der Ebene der Maschinensicherheit.

Quelle: GIT SICHERHEIT 11/2023, S. 96–97, Wiley-VCH GmbH, Weinheim

Download
Fachartikel

IN ECHTZEIT ALLES IM BLICK

Time-of-Flight-Kamera für präzise Überwachung von Prozessen

Die neue AM-T100 von Schmersal liefert millimetergenaue 3D-Tiefenbilder. Sie ist mit einem Sony DepthSense Sensor ausgestattet und nutzt die Time-of-Flight (ToF)-Technologie, d.h. die Laufzeitmessung von ausgesendeten Lichtpulsen im Infrarotbereich (850 nm), die von den zu erfassenden Objekten reflektiert werden. Die neue ToF-Kamera AM-T100 von Schmersal bietet hochgenaue 3D-Tiefenbilder und eine Bildrate von bis zu 60 fps. Mit ihrer leistungsstarken Software ermöglicht sie die Echtzeit-Erfassung von Positionen, Objektabmessungen und Füllständen. Das eröffnet neue Möglichkeiten für die Automatisierung in der Logistik und in der Linienfertigung. 

Quelle: A&D Magazin, 10/2023, publish industry Verlag

Download
Fachartikel

DIE KONNEKTIVITÄT MACHT DEN UNTERSCHIED

NEUE VERNETZUNGSKONZEPTE – VERZICHT AUF VERDRAHTUNG 

Integration, Vernetzung und Verknüpfung sind zentrale Trends in der Automatisierungstechnik. Sowohl der Hersteller als auch der Anwender einer Maschine kann dadurch, ganz im Sinne der Digitalisierung, Vorteile realisieren – zum Beispiel eine Steigerung der Produktivität, einfache Anpassung an die individuellen Anforderungen sowie eine verbesserte Fehlerdiagnose.

Quelle: DER KONSTRUKTEUR 2023/10

Autor:Tobias Thiesmann, System- und Lösungsmanager, Schmersal Gruppe, Wuppertal

Download 
Fachartikel

3D-Blick auf Intralogistik-Prozesse


Time-of-Flight-Kamera für die Automatisierungstechnik

Eine 3D-Kamera erweitert die Möglichkeiten der Sensorik in intralogistischen Prozessen um eine Dimension. Sie erlaubt zum Beispiel die exakte Echtzeit-Erfassung von Füllständen oder den umfassenden Blick auf den Prozess. Bei Bedarf kann sie auch als „Auge“ von IIoT-Applikationen genutzt werden, etwa zur Ermittlung von KPIs wie der „Overall Equipment Efficiency“ (OEE)

Autorin: Katrin Wirz, Produktmanagerin, Schmersal Gruppe

Quelle: Technische Logistik 11/23 · www.technische-logistik.net

Download
Fachartikel


Auf gute Zusammenarbeit!

Planung und Konstruktion einer kollaborativen Roboterzelle

Die sichere Zusammenarbeit von Menschen und Robotern in kollaborierenden Arbeitssystemen ist erstens möglich und bringt zweitens klare Vorteile – auch bei Verpackungsprozessen. Allerdings müssen einige Voraussetzungen geschaffen und diverse Normen der Maschinensicherheit berücksichtigt werden.

Quelle: LVT LEBENSMITTEL Industrie 10 • 2023 

Autor: Benjamin Bottler M.Sc., Safety Consultant, Schmersal Gruppe

Download
Fachartikel


Gegen Anhaftungen gewappnet

Für hygienesensible Bereiche konzipierte Bedienelemente

Eine neue Baureihe von Befehls- und Meldegeräten, die Ergonomie und Sicherheit bieten, ist komplett auf Hygiene eingestellt. Das umfangreiche und normenkonforme Programm gehört zum Portfolio von Schmersal. Es ist modular aufgebaut und lässt sich flexibel an die Anforderungen des Nahrungsmittelmaschinenbaus anpassen – zum Beispiel durch steckbare Kontaktträger.

Quelle: LEBENSMITTELTECHNIK 7-8/23

Link zum E-paper und Video


Sicher ist sicher!

Schmersal: Sicherheitsprodukte mit und für ARBURG

Schmersal wirbt für seine Produkte mit dem Slogan „The DNA of Safety“. Da kann man schon sehr sicher sein, dass die gesamte Produktion auch wirklich sicher ist. Dreht es sich doch um die Herstellung von Sicherheitsschaltgeräten und Sicherheitssystemen zum Schutz von Mensch und Maschine am Arbeitsplatz – auf ALLROUNDERn von Arburg.

Quelle: today, Das Arburg Magazin, Ausgabe 82/2023

Zum Artikel geht's unter diesem Link


Millimetergenaue 3D-Tiefenbilder

Zum Portfolio von Schmersal gehört jetzt auch eine 3D-Kamera, die Prozesse in Echtzeit erfasst. Damit wird das Portfolio an optoelektronischen Systemkomponenten für Intralogistik und Automatisierungstechnik erweitert. 

Quelle: messtec drives Automation 4/2023

Download
Fachbeitrag


Fokus auf die Intralogistik

Interview mit Marcel Bogusch, Branchenmanager Intralogistik bei Schmersal

Die Schmersal-Gruppe rückte auf der Hannover Messe Automatisierungs- und Sicherheitslösungen für die Intralogistik sowie für Verpackungs- und Lebensmittelverarbeitungsmaschinen in den Fokus. Welche Bedeutung das Thema Intralogistik insgesamt für Schmersal hat, lässt sich auch daran ablesen, dass es mit Marcel Bogusch erstmals einen Branchenmanager für diesen Bereich gibt. 

Quelle: INDUSTRIAL Production 5/2023, Weka Business Medien

Download
Fachbeitrag


MATERIALFLUSS: SICHER, PRODUKTIV, VERNETZT

Neue Automatisierungs- und Sicherheitslösungen für die Intralogistik

Aufgrund von Lieferengpässen und Materialmangel sind neue Konzepte für Lagerhaltung und Materialfluss gefragt. Die Intralogistik gewinnt daher in vielen Branchen zunehmend an Bedeutung. Und auch die Industrie 4.0 ist ohne eine vernetzte Logistik nicht realisierbar. Wir stellen Ihnen neue technische Lösungen und Systeme von Schmersal vor, die eine sichere und produktive intralogistische Infrastruktur ermöglichen. 

Quelle: www.industrielle-automation.net, INDUSTRIELLE AUTOMATION 2023/02

AUTOR: Marcel Bogusch, Branchenmanager Logistik, Schmersal Gruppe, Wuppertal

Download
Fachbeitrag


Für jede (Sicherheits-)Aufgabe bereit

Programmierbare Sicherheitskleinsteuerung mit integrierten Zusatzfunktionen

Antriebstechnik und Maschinensicherheit gehören zusammen – auch bei überschaubaren Maschinen. Mit einer Sicherheitskleinsteuerung lassen sich antriebsbezogene Parameter wie Geschwindigkeit, Beschleunigung und Position in das Sicherheitskonzept integrieren. Zudem lässt sie sich an die Steuerungs- und die Leitebene anbinden.

Autor: Christian Lumpe, Produktmanager Steuerungen, Schmersal Gruppe

Quelle: messtec drives Automation, Wiley Verlag, Ausgabe 10/2022

Download
Fachbeitrag


DURCHBLICK IM NORMEN-DSCHUNGEL

Service-Leistungen des tec.nicum am Beispiel Intralogistik

Wird eine Anlage geplant und konstruiert, müssen viele Normen und Richtlinien berücksichtigt werden. Da kann man schnell den Überblick verlieren. Werden die Normen dann noch im laufenden Projekt geändert, ist besondere Aufmerksamkeit gefordert. Am Beispiel eines Intralogistik-Projektes zeigen wir, warum die funktionale Maschinensicherheit so komplex ist und was in verschiedenen Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus berücksichtigt werden muss.

Quelle: DER KONSTRUKTEUR 2023/03 www.derkonstrukteur.de

Download
Fachbeitrag


DER POSI-BAUKASTEN

Modulare Positionsschalter-Baureihe

Positionsschalter werden branchenübergreifend in allen industriellen Umgebungen eingesetzt. Mit der Baureihe PS ist der Anwender für jeden Einsatzfall gut gerüstet. Denn die „Posis“ dieser Produktfamilie sind durch ihren modularen Aufbau vielfältig kombinierbar.

Quelle: P&A, publish-industry Verlag GmbH, Ausgabe 09/2022

Download
Fachbeitrag


Cookies / Datenschutz
Wir respektieren Ihre Privatsphäre
Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen zu den eingesetzten Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem Einsatz all dieser Cookies zu. Über die Schaltfläche „Ausgewählte akzeptieren“ willigen Sie nur in den Einsatz der Cookies zu den von Ihnen ausgewählten Zwecken ein.
Ihre Auswahl: