Inhalt

Programmierbare Sicherheitssteuerungen PROTECT PSC1

Die programmierbare Sicherheitssteuerung PROTECT PSC1 besteht aus frei programmierbaren Kompaktsteuerungen sowie I/O-Erweiterungsmodulen. Diese gewährleisten die sichere Signalverarbeitung von NOT-HALT-Schaltern, Lichtgittern, Schutztürschaltern und weiteren elektronischen und mechanischen Sicherheitsschaltgeräten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Achsen mithilfe von zahlreichen Funktionen sicher zu überwachen. Eine Verbindung zu allen gängigen Feldbussystemen kann mit dem universellen Kommunikationsinterface aufgebaut werden. Hierbei wird das benötigte Feldbusprotokoll bequem per Software ausgewählt und eingestellt.

Programmierbare Sicherheitssteuerungen PROTECT PSC1: Eigenschaften und Vorteile

PSC1-C-10
PSC1-C-10

Diese modulare Sicherheitssteuerung bietet eine sichere Logiksteuerung und bietet einen Anschluss für sämtliche gängigen Sicherheitsschaltgeräte bis SIL 3 bzw. PL e. Dadurch, dass die Produktreihe PROTECT PSC wahlweise zentral oder dezentral modular aufgebaut wird, können die Steuerungen exakt an die jeweilige Aufgabenstellung angepasst werden. Folgende Funktionen und Eigenschaften zeichnen die PROTECT PSC1 darüber hinaus aus:

  • Modular erweiterbar mit bis zu 272 Ein- und Ausgängen
  • Sichere 2 A p-schaltende Halbleiterausgänge, die zu sicheren p-/n-schaltenden Halbleiterausgängen umgeschaltet werden können
  • Frei parametrierbare Ein- und Ausgänge, 2 A p-schaltend
  • Sichere Überwachung von bis zu 12 Achsen nach EN 61800-5-2 (SDM – Safe Drive Monitoring)
  • Universelles Kommunikationsinterface:
    • Unterstützung aller gängigen Standard-Feldbussysteme
    • Software zur Einstellung und Umstellung der Feldbusprotokolle
    • Remote-I/O’s, sicher über Ethernet SDDC (Safety Device to Device Communication)
    • Querkommunikation, sicher über Ethernet SMMC (Safety Master to Master Communication)
  • Integrierte SD-Bus-Anbindung von Schmersal zu Standard-Feldbussystemen
  • Sicherheitsfunktionalität bis SIL 3 nach IEC 61508 / IEC 62061, PL e und Kategorie 4 gemäß EN ISO 13849-1

Ausführliche Informationen zur modularen Sicherheitssteuerung im Onlinekatalog

PSC1-C-SDM2
PSC1-C-SDM2

Die Schmersal Gruppe stellt ausführliche Informationen zu den programmierbaren Sicherheitssteuerungen PROTECT PSC1 in ihrem umfangreichen Onlinekatalog zusammen. Hier finden Interessenten auch weiteres Material zur Programmiersoftware, zu Kompaktsteuerungen, Erweiterungsmodulen sowie zum universellen Kommunikationsinterface und Safe Drive Monitoring (SDM).